Spielbericht 1. Damen – HC TV Rhede 27:23 (10:12)


Bericht: Siiiiiiiiiiiiiiiiiiieg!!!!

An der Stelle ist das Wichtigste eigentlich bereits gesagt, dennoch wollen wir die Möglichkeit dazu nutzen, über die Gründe zu berichten.

Heute Morgen spielten wir vor heimischer Kulisse gegen den Tabellen Fünften – HC TV Rhede. Aufgrund erneut zahlreicher Ausfälle, wieder in gewohnter „Rumpf-Truppe“! Große Chancen rechneten wir uns daher zwar nicht aus, gingen jedoch trotzdem motiviert ins Spiel.

Wir stellten bereits in der achten Minute fest, dass wir heute tatsächlich etwas reißen könnten, als wir mit zwei Toren in Führung gingen. Aufgrund einer Reihe technischer Fehler, die uns scheinbar in jedem Spiel passieren, konnten wir den Vorsprung leider nicht halten und gingen so in die Halbzeit mit einem 10:12 zu unseren Ungunsten. In der Kabine wurde uns jedoch bewusst, dass ein Sieg machbar sei. Dementsprechend stieg der Siegeswillen! Das Spiel drehten wir so bereits in der 35. Minute und ließen den Gegner auch bis zum Schluss nicht mehr zum Ausgleich kommen. Perfekt wurde der Sieg ab Minute 57, wo wir einen vier-Tore-Vorsprung erreichten und diesen Spielstand auch tatsächlich bis zum Schlusspfiff halten konnten.

Ausschlaggebend für den unerwarteten Sieg war in erster Linie eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung. Michaela Drenker überzeugte mit sehr guten Kreisanspielen, Anne Paulsen als Siebenmeterschützin war fast zu 100 % treffsicher. Hannah Opitz überzeugte mit platzierten Würfen aus variablen Positionen und Katrin Hermanns hielt mal eben schlanke drei Siebenmeter-, nebst allgemeiner souveräner Torwartstärke!

Aber besondere Erwähnung gilt eigentlich jedem Einzelnen aus dem Team. Ob Franka Ungerhts, die uns erstmalig im Ligabetrieb aus der A-Jugend unterstützte, unserem „Neuen-Alten“ Hubert Wintzen der uns als Co-Trainer auf der Bank motivierte, oder Tamara Nöthlings die nach nur einem Training durch vorhergegangenem Verletzungspech wieder auf dem Platz stand. Von der Bank bis auf den Platz, die Motivation stimmte einfach bei jedem! Wir bereinigten technische Fehler, kämpften um jeden Ball, standen in der Abwehr sicherer und erarbeiteten uns den Sieg schlichtweg.

Die entstandene Euphorie wollen wir nun ins nächste Spiel mitnehmen, hier fahren wir nämlich am Sonntag, den 17.03 um 15:30 zum TSV Kaldenkirchen. Unterstützung ist ausdrücklich erwünscht!

Spielerinnen des SC:

Katrin Hermanns, (im Tor), Hannah Opitz (9/3) Anne Paulsen (9/6)), Michaela Drenker (3), Sarah Hillers (3), Steffi Bohnen (2), Maria Deilen (1), Friederike Ix, Tamara Nöthlings, Dana Toerschen, Franka Ungerhts;



33 Ansichten

© 2017 by SC WALDNIEL 1911 e.V -Handballabteilung-

  • Facebook Social Icon