Spielbericht 1. Damen: VfB Homberg - SC Waldniel 29:19 (14:11)


Die Herbstpause ist vorbei und wir mussten uns leider am Ende zu deutlich geschlagen geben.

Zunächst aber muss man sagen, dass die Pause für all unsere Wehwehchen doch etwas zu kurz war. Es sind immer noch nicht die Mittelzeit-Verletzten ganz gesund und wie die Jahreszeit es so gerne macht, bringt sie auch noch Erkältungen mit sich. Entsprechend dünn war der nach Homberg angereiste Kader. Doch entwickelte sich eine zunächst völlig ausgeglichene Partie, in der zwar keines der beiden Teams glänzte, aber auch nicht davon zog. Erst in den letzten Minuten der ersten Halbzeit, gelang den Hombergern ein kleiner Vorsprung während unseres 2-Minuten-Marathons. In der zweiten Halbzeit ließen wir die dann erstmal nicht mehr weiter davon ziehen, obwohl sich schon unsere Torhüterin Lena als Feldspielerin aufstellen lassen musste. Zur Erinnerung: schon das zweite mal diese Saison. Doch trotz dieser Geheimwaffe war die Luft in den letzten 10 Minuten raus und die Homberger konnten einen 7:1 Lauf starten.

Doch trotz des Endergebnisses ist unsere Mona aufgeblüht und hat mit ihrer Wurfgewalt die Latte des gegnerischen Tores zum Beben gebracht - natürlich mit anschließendem Tor.

Wie es so langsam schon zur Tradition wird, bedanken wir uns auch nochmal bei der Unterstützung, diesmal aus der Zweiten, Ruby und Lotte, die für einige schöne Szenen im Spiel sorgten.

Angetreten sind wir beim Tabellenzweiten, nach dem Spiel war er erster, hoffen wir, dass wir nächste Woche die Punkte daheim behalten, wenn es gegen den neuen Zweiten geht, Kaldenkirchen.

Lena, Birte (beide im Tor), Mona (10/4), Mopzi (3), Ruby, Melina (je 2), Daphne, Dana (je 1), Lotte.

99 Ansichten

© 2017 by SC WALDNIEL 1911 e.V -Handballabteilung-

  • Facebook Social Icon