Spielbericht 1. Damen: TV Issum - SC Waldniel 18:17 (10:9)

Am Samstagabend waren wir zu Gast bei den Mädels aus Issum. Beflügelt von unserem letzten Sieg sollten auch an diesem Samstag zwei Punkte nach Hause gebracht werden.

Wir lieferten uns ein Spiel auf Augenhöhe mit kurzen Einbrüchen auf beiden Seiten. Mit einer starken Abwehr und einer super Torwartleistung erspielten wir uns vorne viele Möglichkeiten, die wir leider zu wenig für uns nutzten. So war Issum von der 5. Minute an immer mit mindestens einem Tor vor. Zwei Mal schafften wir den Ausgleich, aber konnten das Spiel leider nicht drehen. Wir taten uns schwer im Angriff eine Lücke zu erarbeiten und selbst wenn der Wurf frei war, machten wir es der Torhüterin nicht schwer den Ball zu halten. In der ersten Halbzeit fehlte im Angriff einfach die Durchschlagkraft. Somit gingen wir mit einem Zwischenstand von 10:9 in die Halbzeitpause.

Ein Tor ist kein Tor, war die Divise in der Halbzeitpause. Zurück auf dem Feld schien dies wieder vergessen. Plötzlich rutschten wir zu wenig in der Abwehr, waren noch kraftloser im Angriff und machten es den Mädels aus Issum zu leicht. Sie überliefen uns mit einem Tor nach dem anderen. So stand es in der 40. Minute 15:9. In der 41. Minute gelang es unserer Mona dann endlich ein Tor zu werfen. Dies war der Weckruf, den wir so dringend nötig hatten. Die Aufholjagd hat begonnen! Ab der 46. Minute ließen wir die Mädels aus Issum nur noch 2 Tore werfen. Wir hingegen warfen 7 Tore, sodass es plötzlich Ende der 57. Minute 17:18 stand. Zwei Tore waren wir vom Sieg entfernt! Das schaffen wir!

Die letzten zwei Minuten des Spieles waren angebrochen. Issum war im Angriff und erspielte sich eine 7-Meter und zudem eine 2-Minutenstrafe für unsere Leno. Auch das noch… Aber unsere Lena war da und konnte das 7-Meter-Duell für sich gewinnen. Wir waren im Angriff. Nun musste ein schnelles Tor her. Das war den Mädels aus Issum bewusst. Sie machten es uns nicht leicht, aber da war er plötzlich der Pfiff: 7 Meter für uns. Unsere Anne ging selbstbewusst zum 7-Meter-Punkt. Die Spannung war deutlich zu spüren. Die meisten konnten es nicht mit ansehen. Anne täuschte einen Wurf an und warf dann auf das Tor. Gehalten. Der Krimi hatte somit leider kein gutes Ende für uns genommen. Mit einem Endstand von 17:18 fuhren wir niedereschlagen nach Hause.

Bedanken möchten wir uns bei unserer Hannah, die uns mal wieder bombastisch auf der Trainerbank unterstützt und von Anfang an an uns geglaubt hat. Die Sektflasche lassen wir beim nächsten Mal zusammen knallen ;)

Nächsten Sonntag treten wir um 17 Uhr in Aldekerk gegen die Mädels aus Aldekerk an. Wir freuen uns wie immer auf eure Unterstützung.


Eure Füchse 🦊


Gespielt haben: Lena (Tor), Maria (1 Tor), Lotte, Anne (6 Tore), Melina, Mona (4 Tore), Marlene, Tine (1 Tor), Leno (5 Tore), Britta




43 Ansichten