Spielbericht 1. Damen: SC Waldniel 1F - TSV Kaldenkirchen 1F 19:19 (8:9)


Glückliche Punkteteilung

Am gestrigen Sonntag empfingen wir vor heimischer Kulisse den TSV Kaldenkirchen. Nach unserer Auswärtspleite in Rhede, motivierten wir uns vor dem Spiel mit dem unbedingten Ziel, am Ende zwei Punkte in Waldniel zu behalten.

Diese Motivation trugen wir allerdings nicht mit ins Spiel. Bis zur 13. Spielminute lag der magere Spielstand bei einem 0:3 zu unseren Ungunsten. Zwar erspielten wir uns die ein oder andere Chance, waren aber nicht im Stande unsere Würfe mit Toren zu belohnen. Ob Rückraum-, Außenwürfe oder vergebene Siebenmeterchancen. Erst unser Treffer in der 14. Minute sorgte für den Startschuss zu weiteren Toren, auch wenn das große Torfest auf beiden Seiten ausbleiben sollte. Am Ende der ersten Halbzeit gingen wir so bei einem Spielstand von 8:9 bei einem Tor Rückstand in die Pause.

Da musste doch mehr drin sein. Mit Verlaub war es das auch. Zwar jagten wir dem TSV immer wieder mit meist ein zwei Toren hinterher. Das Spiel verlief jedoch verstärkt auf Augenhöhe, sodass wir in der 34. Minute bereits ausgleichen konnten und in der 51. Minute erstmalig mit einem Tor in Führung gingen. Den Vorsprung konnten wir leider nicht bis zum Schluss halten, glich Kaldenkirchen doch schnell aus und ging selbst wieder in Führung. Nun wurde es noch einmal richtig spannend, stand es nämlich bis zur 60. Minute 18:19 für den Gegner. In allerletzter Aktion war es dann ein Siebenmeter, der uns die glückliche Punkteteilung ermöglichte. Mona Klein behielt hier zum zweiten und entscheidenden Mal die Nerven und verwandelte sicher zum Ausgleich und Endstand von 19:19. Diese gilt es nicht nur durch den Ausgleichstreffer zu erwähnen. Mit einer nahezu 100%-Trefferquote von Rechtsaußen hatte sie auch im Spielverlauf einen großen Anteil an der schlussendlichen erspielten Punkt.

Unser Versprechen, den Nervenkitzel gegen Ende nicht entstehen zu lassen konnten wir diesmal zwar nicht halten. Nichtsdestotrotz halten wir aber fest weiter an diesem Vorhaben und hoffen auf einen Sieg im nächsten Spiel. Dies sollte keiner verpassen, denn für uns geht es am Samstag, den 03.11.18 um 16:30 Uhr zum ATV Biesel. Vergangene Partien lassen hier auf ein besonders hitziges Spiel schließen.

Die Mannschaft:

Lena Blumberg, Katrin Hermanns (beide im Tor), Mona Klein (7/2), Anne Paulsen (4), Maria Deilen (3), Steffi Bohnen (2), Martha Bagusche (1), Tamara Nöthlings (1), Hannah Opitz (1), Michaela Drenker, Friederike Ix, Corinna Theven, Dana Toerschen



9 Ansichten

© 2017 by SC WALDNIEL 1911 e.V -Handballabteilung-

  • Facebook Social Icon