Spielbericht 1. Herren: TuS St. Hubert 1M - SC Waldniel 1M 27:30 (12:12)


Kampf und geschlossene Mannschaftsleistung führen zum Sieg

Am vergangenen Samstag spielten unsere 1.Herren auswärts beim Gastgeber aus St. Hubert 1M. Aufgrund einer guten Kampfleistung gewannen unsere Männer das Spiel mit 27:30.

Nachdem am vorletzten Spieltag die beiden Punkte kampflos durch Nichtantreten des Gegners aus Oppum auf das Punktekonto unserer Männer kamen, mussten wir diesmal in Notbesetzung zum Auswärtsspiel nach St. Hubert. Mit nominell einem Auswechselspieler startete das Spiel. Doch bereits in Minute 7 mussten wir auch diesen aktivieren, weil sich unser Abwehrchef Dominik eine große Platzwunde am Kopf zuzog. Leider musste er im Krankenhaus behandelt werden und wird aufgrund der Diagnose bis zum Saisonende ausfallen, was für die letzten schweren Aufgaben eine enorme Schwächung darstellt. An dieser Stelle gute Besserung Nöggen!!!

Nach anfänglichen Unsicherheiten im Abschluss konnten wir bis zur Mitte der ersten Hälfte uns einen kleinen 2-Tore-Vorsprung herausarbeiten. Leider merkte man jedoch recht schnell, dass unsere Männer in dieser Formation und auf teilweise ungewohnten Positionen noch nie zusammengespielt hatten. Auch in der Abwehr gab es immer wieder Unstimmigkeiten, so dass St. Hubert im Spiel blieb. Zur Halbzeit ging es dann mit einem 12:12 aus der sehr sonnenaufgewärmten Halle zunächst einmal an die frische Luft nach draußen.

In der Pause appellierten wir an uns. Auch wenn die zwischenzeitliche Verstärkung (unser zweiter Torwart Michel und Hubert, von der zweiten Mannschaft) eingetroffen waren, mussten wir auf uns selbst setzen, denn auch Hubert kam bereits mit einem Augencut aus dem Vorspiel an und konnte deswegen nicht eingesetzt werden. Auch dir gilt unser Dank und der Wunsch an eine alsbaldige Genesung! Das Spiel blieb so auch bis zur Mitte der zweiten Hälfte offen und kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Erst danach konnten durch gute Torwartparaden sich unsere Männer mit zwei/drei Toren absetzen, welche dann bis zum Ende nicht mehr hergegeben wurde. So standen am Ende ein Sieg und weitere zwei Punkte unseren Männern gut zu Gesicht.

„Es war ein hartes Stück Arbeit bei dieser Hitze.“, so unser Trainer nach dem Spiel. „Bereits unter der Woche deutete sich an, dass wir in den letzten Spielen nur noch mit ‚Notmannschaften‘ unsere Saison beenden werden. Leider haben wir viele Verletzte. Hinzu kommen die ungünstigen Anwurfzeiten, wo wieder viele unserer Spieler arbeiten müssen. Von dem nominell 14er Kader werden zu den restlichen Spielen immer nur 8 Spieler mitreisen. Dazu auch noch viele auf ungewohnten Positionen. Insofern muss ich meiner Mannschaft heute ein dickes Lob aussprechen, denn über 60 Minuten bei diesen Temperaturen in dieser Besetzung dann doch noch 30 Tore zu erzielen und das Spiel zu gewinnen, ist schon eine tolle Leistung.“ Natürlich geht die nächste Kiste somit auf unseren Trainer…

Wie einige von euch bereits wissen, wird es diese Mannschaft in der nächsten Saison (so) nicht mehr geben. Wie es weiter geht, ist auch noch nicht entschieden. Daher ist es also Pflicht für alle unsere Fans, am kommenden Sonntag, dem 29.04.2018 um 12:45 Uhr in unsere Heimhalle nach Schwalmtal an die Dülkener Straße zu kommen. Unser Gegner wird St. Tönis 3M sein. Wenn ihr also unsere Helden der Saison in ihrem jeweils letzten Heimspiel für die erste Herren sehen möchtet, dann kommt alle vorbei! Mit einem Sieg können wir Platz 4 in der Saison sichern. Ein Ergebnis, mit dem vor der Saison wohl nur wenige gerechnet hatten…



0 Ansichten

© 2017 by SC WALDNIEL 1911 e.V -Handballabteilung-

  • Facebook Social Icon