Spielbericht 1. Damen: SC Waldniel 1F - MTV Rheinwacht Dinslaken 1F 27:24 (12:11)


Revanche geglückt

Nach dem furiosen und völlig verdienten Sieg am vergangenen Wochenende gegen Rhede, bei dem eine dezimierte und angeschlagene Mannschaft auf der Platte stand, ging es am heutigen Tag gegen den MTV Rheinwacht Dinslaken. Hier hatten wir aus dem Hinspiel noch eine Rechnung offen. Die Vorzeichen bezüglich des heutigen Kaders waren zwar schon ein wenig besser als noch in der Vorwoche, dennoch pfiff und röchelte die ein oder andere noch ganz ordentlich.

Nun galt es aber dies für 60 Minuten auszublenden und mit vollem Einsatz die nächsten zwei Punkte zu erkämpfen. Allerdings gelang uns der Start nur suboptimal. In der Abwehr ließen wir uns viel zu leicht ausspielen und im Angriff vergaben wir selbst hundertprozentige Chancen. Der schnelle Rückstand von 3 zu 5 veranlasste unseren Trainer Elmar Gronsfeld zu einer frühen Auszeit. Mit einer taktischen Spielumstellung, bei der wir die Dinslakener Spielführerin aus dem Spiel nahmen, gelang uns nach einem Gegentreffer zum 3 zu 6 eine blitzsaubere Aufholjagd, bei der wir den Spielstand auf 8 zu 6 drehten. Anstatt den Vorsprung weiter auszubauen ließen wir es zu, dass Dinslaken bis zur Pause wieder ran kam, 12 zu 11, und das Spiel weiterhin offen war.

Aufgrund unserer durchwachsenen Leistung waren nach der Kabinenansprache selbst die verstopftesten Ohren wieder frei. Spielerisch erwischten wir zu Beginn der zweiten Halbzeit den besseren Start und bauten unsere Führung auf 16 zu 12 aus. Bis auf einen kurzzeitigen Zwischenstand von 22 zu 20 hielten wir unseren Vorsprung konstant und ließen keinen Zweifel daran aufkommen, wer heute als Sieger vom Platz gehen würde. Endstand 27 zu 24.

Mit 27 geworfenen Toren zeigten wir erneut eine für unsere Verhältnisse sehr gute Torausbeute. Zwar war nicht alles das Gelbe vom Ei, doch hatte das Spiel einiges zu bieten, seien es die schönen Kreisanspiele oder das Abräumen und sichere Verwandeln unserer Rechtsaußen-Schützinnen aber auch eine mannschaftliche Geschlossenheit, die die Grundlage für einen Sieg darstellt.

Bis zur nächsten Woche steht weiterhin die Genesung an erster Stelle, sodass wir beim nächsten Spiel auswärts gegen den TV Issum wieder auf volle Akkus zurückgreifen können. Der Anpfiff erfolgt am Sonntag, 4. März, zu später Stunde um 18:45 Uhr.

Spielerinnen des SC Waldniel: Lena Blumberg, Katrin Hermanns (beide im Tor), Steffi Bohnen (5), Mona Klein (4), Corinna Theven (4), Maria Deilen (3), Julia Russek (3), Jana Wetzels (3/1), Martha Bagusche (2), Hannah Opitz (2), Anne Paulsen (2), Daphne Jentges

Impressionen vom Spiel:


5 Ansichten

© 2017 by SC WALDNIEL 1911 e.V -Handballabteilung-

  • Facebook Social Icon