Spielbericht 1. Herren: Sportverein Straelen 2M : SC Waldniel 1M 23:30 (10:12)


Am vergangenen Sonntag traten unsere Männer beim Sportverein Straelen 2M an. Es galt, an die guten Leistungen der Vorwoche anzuknüpfen und nach Möglichkeit die nächsten Punkte einzufahren.

Das Spiel gestaltete sich zu Beginn der ersten Halbzeit sehr zähflüssig. Beide Mannschaften konnten sich in ihren Aktionen noch nicht richtig behaupten. Auch ein verworfener 7-Meter der Heimmannschaft trug nicht zur Toreflut bei. So stand es nach 7 Minuten 2:2 unentschieden. In der Folgezeit konnte sich keine Mannschaft wesentlich durchsetzen und so dauerte es bis zur 29.Spielminute, dass unsere Männer sich mit 4 Toren absetzen konnten. Allerdings waren hier wohl dann schon viele von uns in der Halbzeitpause und Straelen verkürzte innerhalb von 30 Sekunden noch auf den Halbzeitstand von 10:12.

In der zweiten Halbzeit verpassten wir wieder den Einstieg ins Spiel und unser Gegner konnte bereits nach einer guten Spielminute den Ausgleichstreffer zum 12:12 erzielen. So ging es denn auch bis zur Mitte der zweiten Hälfte weiter, auf jedes Tor im Angriff, folgte ein Gegentor in der Abwehr. Erst als wir uns wieder auf unsere Stärken besannen, nämlich im Verbund in der Abwehr zu stehen, konnten wir uns wieder mit drei Toren absetzen. Leider genau in diese Phase hinein, erwischte es unseren Abwehrchef Dominik. Nach einem in Schiedsrichteraugen zu harten Einsteigen sah er glatt Rot. 8 Minuten vor Schluss fehlten uns aufgrund des dezimierten Kaders nicht nur Abwehr- sondern auch Angriffsalternativen. Diese wurden jedoch durch eine überragende Mannschaftsleistung aller wieder wettgemacht. Selbst in Unterzahl bauten unsere Männer den Vorsprung weiter aus und so konnte sich unser Team 8 Minuten vor Schluss mit 8 Toren absetzen. In dieser Phase des Spieles brachte auch die kurzfristige offensive Abwehr unseres Gegners keine nennenswerte Ergebnisveränderung, so dass wir zum Schluss mit 23:30 das Spiel gewannen und für eine Woche auf Tabellenplatz drei anzutreffen sind. Nachzureichen bleibt, dass auch unser Gegner in der 58.Spielminute eine Rote Karte wegen zu hartem Einsteigen bekam und Moritz Ackermann auf Straelener Seite somit frühzeitig das Spielfeld verlassen musste.

„Es war schön zu sehen, dass sich die Mannschaft auch nach einer durchwachsenen ersten Halbzeit nicht hat hängen lassen. Sie fand auch in Unterzahl immer wieder zurück ins Spiel und konnte sich am Ende durch eine wieder einmal bravouröse Abwehr- und Torhüterleistung selbst belohnen. Nach der Umstellung des Deckungssystems bei unserem Gegner sprangen andere Akteure ein und jeder übernahm auch im Abschluss die nötige Verantwortung. Leider jedoch ist die Abschlussquote noch nicht in den Bereichen, wo wir ein Spiel auch mal frühzeitiger in andere Bahnen lenken könnten. Hier gilt es weiter zu arbeiten, vlt. auch mal mit allen Akteuren der Mannschaft gemeinsam.“, so unser Trainer nach dem Spiel.

In der nächsten Woche kommt es dann zum Treffen mit dem ungeschlagenen Tabellenführer aus Süchteln. Leider stehen uns aus Urlaubs- und Verletzungsgründen wieder nicht alle Spieler zur Verfügung, so dass wir wieder einmal improvisieren müssen und zum vierten Ligaspiel mit dem vierten Kader antreten. Dennoch nehmen wir diesen Fight an und werden auch hier wieder alles geben.

Und damit dies gelingt, freuen wir uns auf tatkräftige Unterstützung unserer Fans und Zuschauer.


2 Ansichten

© 2017 by SC WALDNIEL 1911 e.V -Handballabteilung-

  • Facebook Social Icon